Aus International Papers Geschäftsbereich Büropapiere wird Sylvamo Corporation

„Sylvamo“ lautet der Name eines neuen Akteurs im Markt für Büropapiere. Hinter der klangvollen Bezeichnung steht – vorbehaltlich der Genehmigung der geplanten Abspaltung durch den Vorstand von International Paper – niemand anderes als das Papiersegment von International Paper, das künftig als global aufgestelltes, selbstständiges Unternehmen firmieren wird.

Die Sylvamo Corporation steht für gewohnte Qualität auf höchstem Niveau und praxisgerechte Lösungen für alle Einsatzbereiche. Aber der neue Name signalisiert noch mehr: Sylvamo stellt die begriffliche Verbindung von „Silva“ (lat. für Wald) und „amo“ als konjugierte Form von „amare“ (lat. für lieben) dar – und bringt daher die Verbundenheit mit dieser so wichtigen Ressource auf den sprachlichen Punkt.

Damit zeigt der Name auf den ersten Blick, wofür der Anbieter auch steht: für die Bewahrung der Natur durch nachhaltige Bewirtschaftung. Was schon bei International Paper für alle Bereiche, Prozesse und Initiativen galt, trifft auf Sylvamo ebenso zu – umweltgerecht generierte Rohstoffe für Produkte, die nicht nur aus dem Alltag kaum wegzudenken sind, sondern auch und vor allem die Basis für eines der allerwichtigsten Güter: die Bildung. Ohne Papier könnte sie ebenso wenig in dieser Form praktiziert werden wie eine umfassende Kommunikation, die ebenfalls in einer komplett papierlosen Welt kaum so integrativ und für alle zugänglich existieren würde.

Die offizielle Neufirmierung wird nach Abschluss aller Planungsverfahren voraussichtlich im Lauf des Jahres 2021 erfolgen. Bis dahin bleibt der Geschäftsbereich Büropapiere ein Teil von International Paper. Dennoch gilt der Sinn des neuen Namens schon jetzt: Der Wald ist und bleibt für International Paper ein in jeder Hinsicht schützens- und liebenswertes Gut, das einen enormen Anteil an unserer Lebensqualität hat.                     


Veröffentlicht am 14. April 2021 um 12:00 Uhr

Weitere Artikel