Happy2Print: Attraktives Gewinnspiel für Distributionspartner zu neuer Print App von International Paper

Kabelloses Drucken vom mobilen Endgerät – Kunden können iPad Air 2 gewinnen

Happy2PrintEinfacher geht’s nicht: Mit der mobilen Druckanwendung Happy2Print für Android und iOS kann jeder problemlos und komfortabel von seinem Smartphone oder Tablet drucken – ohne Kabel.

Damit sich das bequeme kabellose Drucken von mobilen Endgeräten aus so vielen Verbrauchern wie möglich erschließt, bietet International Paper seinen  Distributionspartnern eine attraktive Promotion-Aktion für ihre Kunden: Um die Bekanntheit von Happy2Print und damit die Zahl der Downloads zu steigern, können die Partner über ihre sozialen Netzwerke und anderen Kanäle konkreten Content kommunizieren. Im Zentrum steht hierbei ein Gewinnspiel: Wer teilnimmt und die App gratis herunterlädt, hat die Chance auf eines von insgesamt neun iPad Air 2.

Im Rahmen der Promotion-Aktion bietet International Paper den Distributionspartnern nicht nur ein wirksames Instrument zur Kundenansprache und -bindung, sondern auch eine Gratis-Menge HP Printing Paper, wenn sie das vorher vereinbarte Ziel an Downloads im Zeitraum des Gewinnspiels erreicht haben. Über einen individuellen Promotioncode kann die jeweilige Anzahl der Downloads nachverfolgt und ausgewertet werden.

Die Promotion-Aktion läuft durchgängig vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2015. Innerhalb dieser drei Monate kann sich jeder teilnehmende Distributionspartner nach individueller Maßgabe vier Wochen aussuchen, in denen er das Gewinnspiel seinen Kunden anbieten möchte. Dabei werden in jedem Monat je drei iPad Air 2 verlost.

„Mit der aktuellen Aktion bieten wir unseren Partnern und den Endkunden gleichermaßen eine tolle Chance. Die Nutzer können ein neues Tool kennenlernen, es ausprobieren und .zudem ein iPad gewinnen, während den Distributionspartnern eine zusätzliche Möglichkeit zur Kundenbindung zur Verfügung steht“, erklärt Mathias Reich, Area Manager Deutschland, Österreich, Schweiz und Nordics bei International Paper.

 

Veröffentlicht am 06. Oktober 2015 um 12:00 Uhr

Weitere Artikel