HP Papers-Kampagne "Für Sie da."

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortHP Papers ist in dieser schwierigen Zeit für Sie da und hilft Ihnen dabei, produktiv zu bleiben. Egal, ob Sie von zu Hause aus arbeiten, Ihre Kinder zu Hause unterrichten, oder einfach versuchen, sich jeden Tag sinnvoll zu beschäftigen: HP Papers stellt unter http://hp-fuer-sie-da.de/ praktische Hilfsmittel zum Download zur Verfügung.

Da manch einer der Neu-Home-Office-Nutzer in dieser Situation wirklich „neu“ ist, bietet HP Papers Organisationshilfen für den Tagesablauf, oder Übersichten zur Wochenplanung an. Ebenso ist an Unterstützung für alle Eltern gedacht, die von zu Hause arbeiten und nebenbei noch Kinder sinnvoll beschäftigen müssen – zu diesem Zweck steht ein Unterhaltungsprogramm zum Download bereit.  Die Materialien sind gleichzeitig ein kleiner Sprachtrainer für Kids, da die Downloads englischsprachig sind. Allerdings ist der Textbeitrag minimal, bzw. selbsterklärend.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 10. Juni 2020 um 12:00 Uhr

Two Sides' Love Paper-Kampagne lanciert "The Paper Chain Challenge"

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortLove Paper Creations hat „The Paper Chain Challenge“ ins Leben gerufen. Die Kampagne hat zum Ziel, eine möglichst lange Papierkette zu basteln, um mithilfe des Mediums Papier Solidarität zu zeigen.

Zuvor hatte Two Sides bereits die Kampagne „Love Paper Creations“ gestartet. Mit Bastel-, Zeichen-, Spiel- und Malvorlagen zum Download konnten Eltern ihre Kinder während der Ausgangsbeschränkungen bei Laune halten. Auch jetzt, sechs Wochen später, liegt es an uns, diese turbulente Zeit gemeinsam und solidarisch zu überstehen. Die Papierketten-Challenge zielt ganz sinnbildlich darauf ab, Menschen zusammen und einander näher zu bringen, und setzt ein Zeichen der Solidarität.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 10. Juni 2020 um 12:00 Uhr

PAPIER - Mythen und Fakten

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortPapier ist das älteste Kommunikationsmittel der Welt. Druck- und Papierprodukte stehen für Flexibilität, Stil und Effektivität. Sie sind die nachhaltige Wahl für eine wirkungsvolle Kommunikation.

Und doch gibt es um kaum ein anderes Produkt so viele Mythen – wie z.B. „Europäische Wälder schrumpfen“ oder „Es sollte nur Recyclingpapier verwendet werden“. Dem möchten wir einige Fakten entgegensetzen.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 10. Juni 2020 um 12:00 Uhr

Coronavirus-Übertragung durch Papier- und Karton-Oberflächen

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortDie Aus- und Verbreitung des neuartigen Coronavirus – und wie dieses eingedämmt werden kann – sind derzeit ein großes Thema. Dabei sind nicht zuletzt durch gesteigertes Paketaufkommen auch Papier und Karton als Oberflächen ins Rampenlicht gerückt, welche das Virus potenziell verbreiten könnten. Vielfach waren Bedenken zu hören, ob sich Menschen das neuartige Coronavirus allein durch Berührung einfangen können. Die TwoSides-Initiative, bei der auch International Paper Mitglied ist, hat daher die Faktenlage bezüglich der Übertragung des neuartigen Coronavirus durch Papier- und Kartonoberflächen untersucht.

Die Fakten

Forschungsarbeiten und Anleitungen der weltweit führenden Gesundheitsorganisationen, darunter die Weltgesundheitsorganisation (WHO), The Journal of Hospital Infection und das National Institute of Allergy and Infectious Diseases, deuten darauf hin, dass das Risiko einer Übertragung des neuartigen Coronavirus über Oberflächen relativ gering ist. Laut WHO ist „die Wahrscheinlichkeit, dass eine infizierte Person Handelswaren kontaminiert, gering und das Risiko, sich mit dem Virus, das COVID-19 verursacht, aus einer Verpackung anzustecken, die bewegt, transportiert und anderen Bedingungen ausgesetzt wurde und die gemäßigt temperiert ist, ebenfalls gering“.[1]

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 8. Mai 2020 um 12:00 Uhr

Dankes-Poster zum Download

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortDie letzten Wochen waren nicht leicht. Nicht für Sie, nicht für Ihre Nachbarn, nicht für Ihre Kollegen, Ihre Kunden, Ihre Familien – und auch nicht für uns. Doch schauen wir lieber auf die positiven Seiten. Die guten Dinge, die geschehen sind, seit das Coronavirus uns gezwungen hat, zu Hause zu bleiben. Die Zeit zusammen mit Familie und Partnern.

Neue Impulse für Kreativität, Vorstellungskraft und Belastbarkeit – um nur einige Aspekte zu nennen. Die Inspiration, über das private und berufliche Umfeld hinauszuschauen und andere stärker in den Blick zu nehmen. Deshalb finden wir, dass Sie und alle anderen, die in diesen Zeiten vernünftig handeln und zu Hause bleiben ein symbolisches Schulterklopfen verdienen. Ein herzlicher Dank dafür, dass Sie weitermachen – ebenso Ihre Kollegen, Kunden und Familien.

 

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 8. Mai 2020 um 12:00 Uhr

International Paper hilft mit

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortAuf der ganzen Welt engagieren sich die Menschen bei International Paper in diesen herausfordernden Zeiten. Auf unseren internationalen Social-Media-Kanälen geben wir einen Einblick in die tatkräftigen Unterstützungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter in ganz Europa, auf die wir sehr stolz sind. Eine Auswahl der Aktionen wollen wir auch hier vorstellen, um zu zeigen, dass wir nicht allein sind, sondern auch und gerade in schwierigen Zeiten auf unsere Mitmenschen zählen können. 

So unterstützte unser Team im spanischen Villalbilla einen lokalen Hersteller von medizinischer Schutzkleidung mit Kartonagen, mit denen die Auslieferung in ganz Spanien sichergestellt werden konnte. Unser Team der Kartonagenfabrik Gandia in Spanien spendete 8.000 Wellpappschalen an vier örtliche Krankenhäuser sowie 1.300 Trennwände aus Karton an Fabrikkunden und Krankhäuser, damit diese den nötigen Abstand zwischen ihren Mitarbeitern gewährleisten können.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 8. Mai 2020 um 12:00 Uhr

Studie: Schreiben auf Papier macht kreativer und produktiver

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortEin weißes Blatt Papier, ein Stift…das klassische Setting für Kreativität, wie es etwa in der Literatur seit Langem etabliert ist. Dort wo Dichter verzweifeln, wenn das Blatt nach Tagen intensiver Findungsphasen immer noch leer ist, fühlen sich Arbeitnehmer offensichtlich deutlich zuverlässiger zu kreativen Leistungen inspiriert. Das jedenfalls zeigt eine aktuelle Umfrage von Two Sides*. Sie stellte fest, dass ein digitaler „Overkill“, wie er heute in vielen Büros zu beobachten ist, zu vermehrten Konzentrationsproblemen und zu Ineffizienz führen kann. Zahlreiche Teilnehmer beklagten, dass sie zunehmend unter digitaler Überlastung litten, dass stundenlanges Starren auf einen Bildschirm sehr ermüdend sei – und sie im Endeffekt für viele Dinge sogar länger bräuchten. Mit 62 Prozent waren es fast zwei Drittel, die diese Erfahrung bereits gemacht haben. 

So sinnvoll es an manchen Stellen sein mag, den Einsatz von Papier zu reduzieren, so elementar scheint das analoge Medium in anderen Bereichen zu sein. Nicht umsonst – auch das ein Resultat der Studie – bevorzugen ganze 96 Prozent der Befragten Papierkopien, um damit zu arbeiten. Und 60 Prozent geben an, dass ihre Produktivität höher sei, wenn sie mit Papier arbeiten.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 14. April 2020 um 12:00 Uhr

Erdverbunden: am 22. April ist "Earth Day"

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortAm 22. April jährt sich zum nunmehr 50. Mal der Earth Day. An diesem Tag im Jahr 1970 gingen erstmals weltweit 20 Millionen Menschen auf die Straße, um sich für mehr Umweltschutz einzusetzen. Aus heutiger Sicht mag das zu denken geben: Wenn schon vor einem halben Jahrhundert so viele Menschen besorgt genug über den Zustand des Planeten waren, um zu demonstrieren – was hätten sie wohl zum Stand der Dinge im Jahr 2020 gesagt?

Das Gute: Seither haben viele engagierte Umweltschützer den Gedanken des Earth Day weitergeführt und konsequent weiterentwickelt. Heute verweist eine Webseite gleichen Namens nebst entsprechender Organisation auf die Dringlichkeit des Themas und animiert zu verantwortungsvollem Handeln. Mehr noch: Durch die Generierung immer neuer Partnerschaften in allen Ländern der Welt gewinnt die Bewegung kontinuierlich an Kraft und erhöht ihre Reichweite.
Natürlich richtet sich der Appell von Earth Day auch an jeden einzelnen und zeigt auf, was dieser für die Umwelt tun kann – von bewusstem Konsumverhalten über Aufrufe an die lokalen Entscheider bis hin zu organisierten Initiativen. Mindestens ebenso wichtig ist es jedoch, Partner in den Unternehmen zu finden, denn deren Möglichkeiten reichen in der Regel deutlich weiter. Glücklicherweise gibt es immer mehr verantwortungsvolle Firmen und Konzerne, die ihren Beitrag leisten.

 

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 14. April 2020 um 12:00 Uhr

Erfolg auf ganzer Linie: "Two Sides" deckt irreführende Aussage zu Papier und Umwelt auf

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortNicht nur ein Bogen Papier hat zwei Seiten – Aussagen zum Thema „Papier und Umwelt“ sind ebenfalls nicht immer, was sie vorgeben zu sein. Auch das ist eine Form des „Greenwashings“ und damit vergleichbar zu irreführenden Behauptungen von Unternehmen über ihre Nachhaltigkeitspolitik. Seit rund zehn Jahren hat sich „Two Sides“ dem branchenweiten Kampf der Papierhersteller gegen falsche oder täuschende Behauptungen verschrieben. Mit Erfolg: Allein im vergangenen Jahr konnten weltweit 388 Unternehmen bzw. Organisationen identifiziert werden, die nachweislich falsche Aussagen zu grundsätzlichen Auswirkungen der Papierindustrie auf die Umwelt getätigt haben. Auf gezielte Ansprache haben davon immerhin 131 reagiert und ihre Angaben entsprechend korrigiert. Das Spektrum reicht von internationalen Unternehmen über Behörden bis hin zu den unterschiedlichsten Organisationen.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 14.April 2020 um 12:00 Uhr

Unsere Vision: Menschen durch Engagement und Verantwortung inspirieren

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortREY ist mehr als nur Papier. Als Markenhersteller stehen wir zu unserer Verantwortung für die Welt, in der wir leben.
Visionen bieten Orientierung und sind oft der entscheidende Antrieb dafür, über den Tellerrand hinauszuschauen und weitsichtig zu handeln.
Die Vision von International Paper lautet:  Durch soziales Engagement, Umweltverantwortung und nachhaltige Innovationen die Menschen zu bewussten Entscheidungen inspirieren. Dabei stehen drei Aspekte im Vordergrund – Menschen, Gemeinschaften und die Umwelt bzw. der gesamte Planet Erde.
„The IP Way Forward“ gibt die Richtung vor. International Paper hatte sich dazu verpflichtet, zwischen 2010 und 2020 insgesamt zwölf UN-konforme Ziele zu erreichen und alle entsprechenden Fortschritte auf diesem Weg transparent zu machen.  Es geht um nicht weniger als den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen auf unserem Planeten.   

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 5. März 2020 um 12:00 Uhr

Im Dienst des Waldes: Aufforsten mit dem WWF

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortDer Wald ist in Gefahr – in Australien, in Brasilien, in Kalifornien, aber auch in vielen anderen Ländern und Regionen. Umso wichtiger ist es, die Bestände zu schützen und stärker aufzuforsten. Als Anwalt des Waldes setzt sich der World Wildlife Fund seit Jahrzehnten für dieses Ziel ein. Dabei unterstützt ihn International Paper.
Beide Parteien arbeiten seit längerer Zeit kontinuierlich an der Erstellung der weltweit ersten regionalen und globalen, wissenschaftlich fundierten Ziele speziell für Wälder sowie den ebenfalls ersten Leitlinien für deren Erhaltung. Die entsprechenden Initiativen sind unter dem Begriff „Waldfördernde Maßnahmen“ zusammengefasst.
An konkreten Beispielen mangelt es nicht. So werden im riesigen brasilianischen Mogi-Guacu-Flussbecken unzählige neue Bäume gepflanzt – besonders wichtig auch deshalb, weil die Region etwa 60 Prozent der Bevölkerung mit Wasser versorgt.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 5. März 2020 um 12:00 Uhr

Für die Menschen: soziales Engagement als Verpflichtung

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr KomfortUnter nachhaltigem Wirtschaften versteht International Paper weit mehr als umweltfreundliche Verfahren – auch der Aufbau enger Beziehungen zu allen Beteiligten und Betroffenen („Stakeholdern“) an den IP-Standorten gehört dazu. „Gemeinsam arbeiten, gemeinsam lernen, gemeinsam handeln“ lautet das Motto.

Unter diesem Dach realisiert das Unternehmen eine Vielzahl an Maßnahmen und Aktivitäten vor Ort. Dazu gehört unter anderem die Förderung eines breiten Verständnisses für ein intaktes Waldökosystem und seine zentrale Rolle für die Umwelt- und Lebensqualität. Hierfür arbeitet International Paper Hand in Hand mit dem World Wildlife Fund (WWF), mit dem es auch verbindliche, wissenschaftlich fundierte Ziele und Leitlinien für den Erhalt der Wälder erarbeitet. Entlang dieser Leitlinien investiert das Unternehmen in zahlreiche Projekte zur Förderung der Wälder an den Produktionsstandorten, um deren Belastung wirksam zu reduzieren.                

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 5. März 2020 um 12:00 Uhr

Kreislauf stärken, Ressourcen nachhaltig nutzen

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr Komfort

„Nehmen, nutzen, wegwerfen“ war gestern. Inzwischen hat sich die Einsicht durchgesetzt, dass es kein nachhaltiges Handeln ohne eine funktionierende Kreislaufwirtschaft geben kann. International Paper bzw. REY hat sich diesem Prinzip verschrieben. Das zeigt unter anderem die Zertifizierung durch das EU Ecolabel. Es bestätigt, dass International Paper seine Ökobilanz über den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte hinweg stetig verbessert, von der Beschaffung bis zur Wiederverwendung. Auch die Kunden bzw. Verbraucher werden mit einbezogen – in Gestalt entsprechender Recycling-Empfehlungen.
Auch wenn ein Kreis eigentlich keine Enden hat, benötigt die Produktion von Papier zuallererst doch Holzfasern. Hier beginnt die Herstellung – und bis zum fertigen Produkt ist es noch ein weiter Weg. Doch werden die Holzfasern nicht einfach der Natur entnommen. Sie stammen ausnahmslos aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus den Wäldern rund um die Produktionsstandorte. Gut drei Viertel des beschafften Holzes sind heute FSC- oder PEFC-zertifiziert, der Anteil soll künftig noch deutlich steigen.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 5.März 2020 um 12:00 Uhr

Umfassend informieren, bewusst entscheiden - neue REY-Webseite rey-paper.com von International Paper bietet alles zum Thema Nachhaltigkeit

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr Komfort

„Die bewusste Entscheidung“ wird nicht immer leichtgemacht – insbesondere, wenn es um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung geht. Was steht zur Wahl, welche Entscheidung hat welche Konsequenzen?
Die Entscheidung leicht(er) macht dem Verbraucher unsere neue REY-Website: www.rey-paper.com
Unter dem Motto „Die bewusste Entscheidung“ bietet die Seite viel mehr als „nur“ Papier: Hier finden sich wichtige Informationen rund um den Produktionsprozess im Hinblick auf nachhaltiges, verantwortungsvolles Handeln.
Dabei verstehen wir unter Nachhaltigkeit über die Schonung der natürlichen Ressourcen hinaus auch das soziale Engagement in vielerlei Hinsicht. Die Vision: die Förderung positiver Interaktionen zwischen Individuen, Gemeinschaften und dem Planeten als Ganzes. Soziales Verhalten, Umweltverantwortung und nachhaltige Innovationen sind die Instrumente, mit denen den Herausforderungen der Gegenwart (und nahen Zukunft) begegnet werden soll.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 23. Januar 2020 um 12:00 Uhr

Der Wald: Wunderwaffe gegen CO2-Emissionen

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr Komfort

Der Klimawandel geht alle an – und jeder ist aufgerufen, seinen Teil zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen beizutragen. Aber es gibt auch „freiwillige“ Helfer, die hier wahre Wunder bewirken können. Einer davon ist der Wald: Bäume nehmen große Mengen des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre auf und verwenden den darin enthaltenen Kohlenstoff für ihr Wachstum.
So weit, so bekannt. Laut Untersuchungen des Europäischen Parlaments sind die Wälder der Mitgliedsländer in der Lage, jährlich Treibhausgase in der Größenordnung von fast zehn Prozent der anfallenden Emissionen zu binden.
Wälder könnten zwei Drittel der menschengemachten CO2-Belastung ausgleichen
Im nächsten Schritt haben Wissenschaftler der ETH Zürich herausgefunden, dass theoretisch 4.400 Millionen Hektar der Erdoberfläche mit Wäldern bedeckt sein könnten – und dass diese Fläche rund zwei Drittel des CO2-Ausstoßes der Erde aufnehmen könnte. Demzufolge ist Aufforstung eine der wirksamsten Methoden, die Emissionen zu neutralisieren.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 23. Januar 2020 um 12:00 Uhr

IP: warum Papierproduktion und Umwelt keine Gegensätze sind - der Faktencheck

Neue Website von International Paper: mehr Inhalt, mehr Komfort

Vieles ist das Papier wert, auf dem es steht – vieles aber nicht. Das gilt auch und vor allem für das Papier selbst. Und zwar in zweierlei Hinsicht: Zum ersten taugt der Spruch recht wenig, wenn es um die Wertschätzung des Papiers an und für sich geht. Es ist viel wertvoller als manche denken – denn wo sonst sollten die umstrittenen Inhalte wohl stehen? Ohne Papier könnte sie niemand lesen und auch nicht diskutieren. Das gilt sogar für das digitale Zeitalter, wenn der Akku mal leer ist oder der Strom ausfällt.

Zum zweiten gibt es viele Vorurteile und „einfache Wahrheiten“, deren Gehalt sich beim genauen Hinsehen als schwer haltbar erweist. Sie sind tatsächlich nicht wert, über die Maßen ernst genommen zu werden. Das gilt zum Beispiel für die Frage, wie vertretbar der Einsatz von Papier als Kommunikationsmedium heute (noch) ist.

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 23. Januar 2020 um 12:00 Uhr

Ihr IP Deutschland Team stellt sich vor

Ein Unternehmen lebt von seinen Mitarbeitern. Heute möchten wir Ihnen das Deutschland Team von International Paper vorstellen

Weiterlesen...

Veröffentlicht am 10. Januar 2020 um 12:00 Uhr