Unsere Ziele für 2020: Feststoffabfälle

Für unser Ziel, weltweit nicht nur in der Produktion, sondern auch in Bezug auf Nachhaltigkeit führend zu sein, ist effektive Abfallwirtschaft unerlässlich. 2014 haben wir uns darüber hinaus auch freiwillige Ziele für das Reduzieren von Feststoffabfällen gesetzt.

 
Es gelingt uns bereits, etwa die Hälfte der bei unserer Produktion entstehenden Restabfälle wiederzuverwerten. Der neue Standard beruht auf Grundsätzen der Fertigungsexzellenz, um Effizienz zu maximieren und Verschwendung zu minimieren, und harmoniert mit unserem neuen Nachhaltigkeitsziel für Feststoffabfälle. Eine dreißigprozentige Reduktion bis 2020 wird als ehrgeiziges Ziel betrachtet, da die zu seiner Erreichung verfügbaren Ressourcen begrenzt sind und in manchen Fällen die Kosten einer Wiederverwertung die einer wirtschaftlichen Müllhaldenentsorgung übersteigen.


Unser Ziel, unsere Abfallwirtschaft auf null zu reduzieren, können wir nur durch starke Führungskompetenz erreichen. Einige unserer größeren Verarbeitungsstätten haben bereits beinahe null Deponieabfälle erreicht und demonstrieren, wie man durch Effizienz und Recycling Abfälle minimieren kann. Da neue Technologien für die Mülltrennung immer kostenwirksamer werden, rückt auch für unsere Zellstoff- und Papierwerke das Ziel in greifbare Nähe, keinen Abfall mehr auf Müllhalden zu entsorgen.


Mehr zu unseren Zielen hinsichtlich der Feststoffabfälle erfahren Sie auf unserer Webseite: http://www.internationalpaper.com/de/planet/Wir-verbessern-unsere-CO2-Bilanz/feststoffabfälle

Veröffentlicht am 30. Juni 2017 um 14:30 Uhr

Weitere Artikel